Die Artischocke von Tudela soll in ihren Läden in Navarra, Euskadi, La Rioja, Castilla y León, Galizien, Asturien, Kantabrien, Aragon, Katalonien, Valenzianische Gemeinde, Madrid und das nördliche Castilla-La Mancha verkauft werden. Zudem kaufte die spanische Supermarktkette 4.000 Kilo weißen Spargel mit IGP-Zertifizierung von Navarra, ein Anstieg von 122% gegenüber der Vorsaison.

Das berichtete Mercadona. Der Einsatz des Unternehmens für Obst und Gemüse und insbesondere für aus der Region bezogene Erzeugnisse, veranlasste die Supermarktkette, 1 Million Kilo Artischocken in Tudela zu kaufen. Diese Menge bedeutet einen Anstieg von 42% gegenüber der gleichen Saison 2016.

Neben der Artischocke und dem Spargel hat das Unternehmen 2016 weitere Frischprodukte in der Gemeinde Forla gekauft, wie 4,2 Millionen Kilo Zwiebeln und über 400.000 Kilo rote und grüne Paprika.

All dies spiegelt die Bedeutung wider, die Mercadona der Zusammenarbeit mit dem Primärsektor gibt, um sich in Richtung einer nachhaltigen Agrarlebensmittelkette zu bewegen. Aus diesem Grund hat sie stabile Verträge mit mehr als 8.000 Landwirten, 4.800 Viehzüchtern und 12.000 Fischern.